Übersicht

  1. Einleitung und wichtige Hinweise
  2. Installation
  3. App starten & Allgemeines
  4. Positionsbestimmung
  5. Gefahrenwarner
  6. Gefahrenwarner mit Karte
  7. Warnungen vor Blitzern und Gefahrenstellen
  8. Bestätigungsabfrage
  9. Melden von Blitzern oder Gefahrenstellen
  10. Einstellungen
  11. Shop
  12. Mehr: Verkehrslage by atudo

1. Einleitung und wichtige Hinweise

Bitte lies die folgende Anleitung aufmerksam durch. Die Bedienung der App ist sehr einfach gehalten, damit du während der Fahrt nicht unnötig abgelenkt wirst.

Bitte beachte: Eine 100%ige Sicherheit kann es nicht geben. Die festen Blitzer sind in Europa zu mehr als 99% erfasst und allein in Deutschland werden täglich mehr als 2.000 mobile Blitzer gemeldet.

Durch Tippen auf den Melde-(+)-Button hast du die Möglichkeit, Gefahrenstellen zu melden und somit aktiv die Qualität und den Umfang der Verkehrsmeldungen zu verbessern.

Wir empfehlen bei der Benutzung unserer App eine Daten-Flatrate. Bei eingeschaltetem Online Modus und aktiver Internetverbindung werden die festen Blitzer alle 7-10 Tage aktualisiert; mobile Blitzer und Gefahren alle 5 Minuten. Es erscheint jeweils eine kleine Info am oberen Rand des Displays über die erfolgreiche Aktualisierung.
Du solltest im Auto  ein Ladekabel benutzen. Der Akku wird bei Nutzung der App schneller entladen, da dein iPhone ständig die aktuelle Position ermittelt, empfangene Daten verarbeitet und auch das Display eist durchgängig eingeschaltet ist.

Die App läuft auf iPhones mit iOS 11.0 oder höher.

Die aktuelle Version der App ist die 2.2 (Stand: April 2020)

Du hast weitere Fragen? Dann schau bitte in unsere „Häufigen Fragen“ oder sende deine Anfrage an info@blitzer.de

nach oben

2. Installation

Zunächst gehst du in den App Store von Apple, suchst nach „Blitzer.de PRO“ und startest den Download. Die genauen Lizenzbedingungen für Blitzer.de PRO kannst du hier nachlesen.

Damit die App ordnungsgemäß funktionieren kann, musst du ihr im ersten Installationsschritt die abgefragten Rechte geben. Das sind dann die Folgenden:

StandortBlitzerPRO

Damit die App dich warnen kann, muss sie wissen, wo du dich befindest. Wir empfehlen, in diesem Schritt den Standortzugriff „Immer“ zu erlauben. Dabei bezieht sich „immer“ nur auf die Nutzungsdauer der App. Wenn die App geschlossen wurde, greift sie nicht mehr auf deinen Standort zu.

BluetoothBlitzerPRO

Damit die akustischen Warnungen über deine Autolautsprecher ertönen können, bestätige bitte auch den Zugriff der App auf Bluetooth mit „OK“.
Nachdem du alle Berechtigungen erteilt hast, startet die App.

nach oben

3. App starten & Allgemeines

Wie alle Apps wird auch Blitzer.de PRO durch Tippen auf das Icon gestartet.

StartBlitzerPRO

Während die App geladen wird, ist ein schwarzer Screen mit unserem Logo zu sehen.

StartBlitzerPRO
Direkt im Anschluss zeigt sich das Hauptmenü.

Hauptmenü

Im Hauptmenü kannst du dich zwischen zwei verschiedenen Ansichten entscheiden:

dem Gefahrenwarner (ohne Karte) und dem Gefahrenwarner mit Karte.

Wichtig: Eine dieser beiden Ansichten musst du ausgewählt haben, um Warnungen zu erhalten!
Der „Gefahrenwarner“ ist die einfache Ansicht.
Beide Ansichten werden weiter unten erklärt.

Zurück zum Hauptmenü

Blitzer.de PRO - Hauptmenü
Über die 3 weißen Streifen oben in der Mitte gelangst du aus jeder Ansicht wieder zurück ins Hauptmenü.

App beenden

Beenden kannst du die App, indem du sie aus dem Taskmanager nach oben wischt. Apple gibt hier Hilfestellung

Aktualisierung der Datenbanken
Nach der Erstinstallation der App ist die Datenbank der festen Blitzer bereits aktiv. Um die jeweils aktuellste Version zu erhalten, sollte die App nach dem ersten Start mindestens 2 Minuten im WLAN laufen. Nach erfolgreicher Aktualisierung der Datenbank erscheint ein Pop-up im oberen Bereich des Displays.

Blitzer.de PRO_aktualisierunh

Während der Fahrt wird bei aktiviertem Online-Modus ebenfalls alle 5 Minuten die Info über die Aktualisierung der mobilen Blitzer- und Gefahrendatenbank angezeigt.

nach oben

4. Positionsbestimmung

PRO_position

Damit die App vor umliegenden Gefahren warnen kann, ist es zwingend erforderlich, dass sie deine aktuelle Position kennt. Kann sie deine Position nicht bestimmen, zeigt sie dir dies über die rote Satellitenschüssel und weist dich auch akustisch darauf hin. Was du tun kannst, wenn du nur oder immer wieder diese rote Satellitenschüssel siehst, kannst du hier nachlesen.
nach oben

5. Gefahrenwarner

kein GPS
Freie Fahrt
Sobald GPS-Empfang vorhanden ist und keine Warnmeldung für die nähere Umgebung vorliegt, erscheinen auf dem Screen drei grüne Pfeile, die „freie Fahrt voraus!“ signalisieren. Diese Ansicht kannst du über die Einstellungen in einen/den altbekannten Smiley eintauschen, um weniger auffällig unterwegs zu sein.
Smiley

Elemente im Gefahrenwarner
Im weißen Balken unterhalb des Symbols für „freie Fahrt“ ist der aktuelle Straßenname zu sehen. Im unteren Bereich des Displays wirst du über die Anzahl der aktuell aktiven Nutzer informiert. Rechts oben siehst du deine aktuell gefahrene Geschwindigkeit.

Über den weißen Button links oben mit dem Plus-Symbol (der sogenannte Melden-Button) kann jederzeit eine Gefahr gemeldet werden und somit andere Blitzer.de Nutzer gewarnt werden. Mehr zum Melden einer Gefahr weiter unten in dieser Anleitung.
nach oben

6. Gefahrenwarner mit Karte

Wie der Name schon verrät, kannst du in diesem Warnmodus die Gefahren direkt in der Karte erkennen. Rechts oben siehst du ebenfalls deine aktuell gefahrene Geschwindigkeit.

Auch in diesem Modus findest du die wichtigen Elemente: den Melden-Button, die 3 weißen Streifen für die Rückkehr zum Hauptmenü und die Angabe der aktuell aktiven Nutzer.

Bei einem Blick auf die Karte wird schnell ersichtlich, ob eine bevorstehende Gefahrenstelle für die eigene Route relevant ist oder nicht. Da deine Position in der Karte mit dem Blitzer.de Symbol angezeigt wird, kannst du Gefahren einfacher lokalisieren.

Mobile Blitzer werden in der Karte mit einem orangen Symbol mit Ausrufezeichen und stationäre mit einem roten Symbol mit Ausrufezeichen dargestellt.

kein GPS

In der Kartenansicht kann die Karte gezoomt und bewegt werden. Wird sie verschoben, öffnet sich ein Schwenk-Modus. Dieser hilft dir dabei, in Ruhe umliegende Gefahren zu erkunden. Schließe ihn im Anschluss über das kleine „x“ rechts in der Ecke wieder, um zurück in den Warnmodus zu gelangen.
kein GPS

nach oben

7. Warnungen vor Blitzern und Gefahrenstellen

Warnmeldungen erfolgen, bezogen auf die eigene Fahrtrichtung, nur dann, wenn die Gefahr mit maximal einem Abbiegevorgang erreichbar ist. Sobald du dich einer festen oder mobilen Gefahrenstelle bis auf 1.500 Meter näherst, erscheint das entsprechende Gefahrensymbol im Display. Der untere weiße Balken färbt sich bei Annäherung an die Gefahrenstelle langsam rot und zeigt nicht mehr deine Position, sondern den Straßennamen der Gefahr.

Im Gefahrenmodus mit Karte färbt sich die Karte mit Annäherung an die Gefahr rot ein und ein Warnsymbol erscheint rechts, unterhalb der Tachoanzeige.

kein GPS

Neben den optischen Hinweisen, erfolgt bei einer Fahrtgeschwindigkeit unter 80 km/h jeweils ein Sprachhinweis bei Entfernung von 500 und 100 Metern zur Gefahr; bei über 80 km/h bei 1000 und 100 Metern.

Die App bietet dir neben Blitzern außerdem Schutz vor weiteren potenziellen Gefahren: Stauende, Unfall, Straßenarbeiten, Hindernis, Glätte und Sichtbehinderung. Die Symbole sind stark an die bekannten Verkehrszeichen angelehnt. Die Warnung vor Gefahrenstellen folgt derselben Logik wie für Blitzer. Wie die einzelnen Gefahrensymbole aussehen, siehst du hier in unseren Häufig gestellten Fragen.

nach oben

8. Bestätigungsabfrage

Wenn vor einem mobilen Blitzer oder einer mobilen Gefahr gewarnt wird, erscheint nach dem Passieren eine Abfrage zum Bestätigen oder Verwerfen der Meldung. Du gibst dein Feedback einfach durch Tippen auf einen der beiden Buttons ab. Wählst du nichts aus, schließt sich das Fenster nach 30 Sekunden automatisch.

kein GPS

Bitte gib nur negatives Feedback ab, wenn du dir 100% sicher bist, nichts gesehen zu haben. Bedenke, dass mobile Blitzer auch auf der gegenüberliegenden Fahrbahn liegen könnten. Im Zweifel einfach die Gefahr unbewertet lassen.
Wenn eine Gefahr nicht präzise positioniert ist, sollte sie neu gemeldet werden.

nach oben

9. Melden von Blitzern und Gefahren

Die Meldefunktion ist grundsätzlich erst nach Fahrtantritt möglich.
Siehst du unterwegs einen Blitzer oder eine Gefahr, vor der du nicht gewarnt wurdest, so kannst du deinen Beitrag zur Community leisten und das Gesehene melden.
Das Melden von Gefahren geht schnell und ist so gestaltet, dass wenige Schritte ausreichen und du während der Fahrt nicht unnötig abgelenkt wirst.
Im ersten Schritt muss nur der weiße Melden-Button links oben gedrückt werden. Die App merkt sich die Position, an welcher der Button gedrückt wurde und bestätigt dies durch ein Popup.

Position gespeichert
Bei nächster Gelegenheit kann angehalten und die Meldung vervollständigt und abgesendet werden.

Wichtig für die Warnmeldung ist die Auswahl, um was für einen Blitzer oder welche Gefahrenstelle es sich handelt.

Es gibt 5 Hauptkategorien, aus denen du eine Vorauswahl triffst.
Diese sind: Feste Gefahren (=Feste Blitzer), Mobile Gefahren (=Mobile Blitzer), Baustellen, Stauenden, Unfälle und Gefahrenzonen wie z.B. Sichtbehinderungen oder Gegenstände auf der Fahrbahn.

Melden
Das Vorauswahlfenster (wie auch die nachfolgenden Auswahlfenster) schließt sich, wenn keine weiteren Eingaben gemacht werden, entweder nach 20 Sekunden von allein oder beim Drücken auf Schließen. Nach der ersten Auswahl öffnet sich ein weiteres Abfragefenster. Die hier getroffene Auswahl kann mit „Melden“ abgeschickt werden. Tippst du auf eine konkrete Gefahr, kannst du auch die 20 Sek. runterlaufen lassen und die Gefahr wird automatisch gemeldet.
War das Melden erfolgreich, erscheint eine kleine Einblendung zur Bestätigung. Bist du offline, wird deine Meldung abgeschickt, wenn du wieder online bist. Hat das Melden nicht funktioniert, dann erscheint keine Bestätigung.

Welche Gefahren können gemeldet werden?
GefahrMelden

Unfall
Bitte melde nur Unfälle, die eine Gefahr für den nachfolgenden Verkehr darstellen.

Hindernisse
Hindernisse können sehr verschieden sein. Dies beginnt mit von einem LKW verlorener Ladung, geht über Fahrzeugteile, Felsbrocken, umgefallene Bäume bis hin zu Schafherden. Auch hier gilt, nur das zu melden, was als Gefahr angesehen werden kann.
Bitte melde keine Tiere oder andere sich bewegende Objekte auf der Fahrbahn. Diese sind schneller weg als sie gemeldet werden können und nachfolgende Fahrer erhalten dann eine Falschwarnung.

Glätte
Mit Glätte ist nicht nur die Eisglätte gemeint. Glätte kann auch durch eine Ölspur entstehen oder Aquaplaning aufgrund von Starkregen oder Schneefall. Also alles, was das Auto ins Schleudern bringen kann.

Sichtbehinderung
Melde nicht nur die Sichtbehinderung aufgrund von Nebel, sondern auch aufgrund von Rauchentwicklung und starken Niederschlages. Also alles, was dazu führt, dass man Fahrbahn vor sich nicht gut erkennen und einschätzen kann.

Baustelle

Baustelle
Die Auswahl zwischen Tages- und Dauerbaustelle hilft uns die Datenbank noch weiter zu präzisieren und Dauerbaustellen länger im System zu behalten. Bitte melde nur Baustellen, die eine Fahrbahnverengung nach sich ziehen und somit einen Einfluss auf den Verkehrsfluss haben. Eine Baustellenabsperrung, die zur Seite geräumt wurde, ist nicht melderelevant.

FesterBlitzer

Fest (Blitzer)
Die Auswahl der festen Blitzer beschränkt sich auf die am häufigsten vorkommenden Typen: Geschwindigkeit und Ampel. Es lassen sich auch Abschnittskontrollen melden, die es in Europa immer häufiger gibt.
Für Geschwindigkeits- und Abschnittskontrollen ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit relevant. Die App erkennt deine aktuell gefahrene Geschwindigkeit, sodass du den Wert nur noch geringfügig mit dem „-“ bzw. „+“ verringerst bzw. erhöhst.

MobilerBlitzer

Mobil (Blitzer)
Auch bei den mobilen Kontrollen haben wir uns auf die wichtigsten Typen beschränkt. Dies sind Geschwindigkeit, Ampel und Abstand.
Die Übermittlung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit erfolgt wie bei den festen Blitzern.

Wichtig für die Warnmeldung ist jedoch die Auswahl, um was für einen Blitzer es sich handelt. Neben verschiedenen Geschwindigkeiten kann auch ein Abstandsblitzer ausgewählt und gemeldet werden.

Stau

Stau
Das Gefährliche an einem Stau ist das Stauende. Hier wäre es also wichtig, dass du genau dann auf den Melden-Button drückst, noch bevor du auf das Stauende triffst. So werden nach dir kommende Fahrer auf diese potenzielle Auffahrgefahr aufmerksam gemacht.

Generelle Hinweise
Bitte melde grundsätzlich nur Gefahren, die von deiner App nicht gewarnt wurden. Im Gegensatz zu anderen Plattformen brauchen wir keine Doppelmeldungen und du sammelst auch keine Punkte für’s Melden;-) Jede einzelne Meldung wird von der Verkehrsredaktion gesichtet und angepasst.

Sollte eine Gefahr mit der falschen Geschwindigkeit gewarnt werden oder ein anderes Detail nicht stimmen, so setze bitte in dem Fall eine neue Meldung ab.

Polizeikontrollen können nicht über die App gemeldet werden. Dies hat den Grund, dass zu einer Polizeikontrolle z.B. auch Alkoholkontrollen gehören, die wir als durchaus sinnvoll erachten. Möchtest du an der Stelle jedoch darauf hinweisen, langsamer zu fahren, so melde einen mobilen Blitzer an der Stelle.

Wenn Polizisten oder das Ordnungsamt Strafzettel verteilen, dann melde dies bitte nicht. Sie wechseln zu schnell den Ort, sodass eine Warnung in dem Fall nicht sinnvoll ist.

nach oben

10. Einstellungen

Über das Hauptmenü gelangst du in die Einstellungen der App.

ALLGEMEIN
Hintergrundmodus
Aktivierst du den Hintergrundmodus, ist sichergestellt, dass die App beispielsweise auch während eines Telefongesprächs zuverlässig funktioniert, da sie im Hintergrund weiterhin ausgeführt wird. Wir empfehlen dir, diese Option niemals auszuschalten. Sie ist nach der Installation standardmäßig aktiviert.
Mit dieser Option ändert sich ebenso das Verhalten der App beim Drücken des Home-Buttons:
a) Die App beendet sich ohne Nachfrage, wenn der Hintergrundmodus deaktiviert ist.
b) Die App läuft im Hintergrund weiter, wenn Hintergrundmodus aktiviert ist. In geschlossenen Räumen ohne GPS-Empfang könnten daher manchmal GPS-Warnungen zu hören sein.

Tipp: Durch Doppelklick auf den Home-Button und Wegschieben aus dem Taskmanager lässt sich diese App, wie auch alle anderen, vollständig beenden.

Sprache
Aktuell kannst du zwischen Deutsch und Englisch wählen. Einstellungen gelten immer einheitlich für Sprachansagen und die Anzeige in der App.

Online Modus
Sollte im Ausland Daten-Roaming eingeschaltet sein, kannst du in diesem Menüpunkt den Datenverkehr von Blitzer.de PRO separat deaktivieren. Bitte beachte, dass bei ausgeschaltetem Online-Modus keine Aktualisierung der Datenbanken und auch keine Meldung von Gefahren erfolgen kann.

Automatischer Tag-/Nachtmodus
Hier kannst du bestimmen, ob im Gefahrenwarner mit Karte sich diese nach Sonnenuntergang dimmen soll.

Start Ansicht
Standardmäßig wird beim ersten Öffnen der App das Hauptmenü angezeigt. Aus diesem muss erst eins der beiden Warnmodi ausgewählt werden, damit Warnungen vor Gefahren erfolgen. Hast du eine präferierte Ansicht, so kannst du diese als Start Ansicht wählen, mit der die App direkt nach Tippen auf das Icon starten soll. Diese Einstellung wird beim nächsten Start der App aktiv.

Bildschirmausrichtung
Wenn die Ausrichtungssperre in den Systemeinstellungen deaktiviert ist, lassen sich für Blitzer.de PRO gesonderte Einstellungen vornehmen. So lässt sich die Displayausrichtung entweder im Hoch- oder Querformat sperren. Dies kann empfehlenswert sein, wenn das iPhone sich nicht in einer Halterung befindet oder auch für Motorradfahrer, damit sich die Ansicht nicht bei Kurvenschräglage ständig dreht.

Hinweis: Die iOS-Programmierrichtlinien erlauben bei neueren iPhone-Modellen, mit einer Notch im Display, leider keine Bildschirmdrehung um 180°.

Bild im Gefahrenwarner
Als alternative Ansicht für den Gefahrenwarner kann zwischen dem Blitzer.de Logo und einem weniger auffälligen Smiley gewählt werden. Liegt eine Warnung vor, wandelt sich das gewählte Symbol in ein Gefahrensymbol.

FCD Floating Car Data
Die Übermittlung der Floating Car Data erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis. Du hilfst uns jedoch sehr, wenn du diese Option aktiviert lässt, da wir dir so präzisere Daten liefern können.
Ausführlichere Infos dazu findest du hier.

WARNUNGEN
In diesem Bereich kannst du Warnungen für einzelne Gefahrentypen deaktivieren. Bei Deaktivierung erfolgen weder akustische noch optische Warnungen für die jeweilige Gefahrenkategorie. Lediglich die akustischen Warnungen vor Baustellen kannst du in den Einstellungen weiter unten deaktivieren, wobei die optische Warnung bleibt. Eventuell kennst du alle festen Blitzer oder Baustellen auf deinen üblichen Fahrstrecken und möchtest deshalb nicht gewarnt werden.

AUDIO
Lautstärke
Da es sich bei den in der App wiedergegebenen Warnungen um Audiodateien handelt, beeinflusst das Verändern des Lautstärke-Balkens die im iPhone bzw. Smartphone eingestellte (Medien-)Lautstärke.

Leider erlauben iOS-Programmierrichtlinien keine Speicherung der App-Lautstärke oder eine Erhöhung der App-Lautstärke, die über die maximale Lautstärke in den iPhone-Einstellungen hinausginge, vor.

Warnton
Die Standardeinstellung ist Sprachwarnung. Wir empfehlen dir diese Einstellung, weil sie mehr Informationen beinhaltet als die Pieptöne. Ohne einen Blick auf das Display lenken zu müssen, bekommst du einen Hinweis per Sprachansage, wie weit die Gefahrenstelle noch entfernt ist und um was für eine Gefahr es sich handelt.
Wenn du die Pieptöne wählst, erhöht sich die Anzahl der Pieptöne mit Annäherung an die Gefahrenstelle.

Audioausgang
Es gibt fünf Audioausgänge in Blitzer.de PRO:
Automatisch
Bei Automatisch wählt das Betriebssytem iOS den Audioausgang. Die Auswahl hängt von den Fähigkeiten deines Audiosystems im Auto ab und kann daher nicht verallgemeinert werden.

Gerätelautsprecher
Bei dieser Einstellung wird dieser der Lautsprecher des Smartphones genutzt, auch dann, wenn eine Bluetooth-Verbindung zu deinem Audiosystem/deiner Freisprecheinrichtung besteht.
Nutzt du CarPlay, solltest du diese Einstellung wählen, damit der Ton der App über dein Autoradio erklingen kann.

Bluetooth [HFP]
Bei Bluetooth HFP wird ein Bluetooth-Profil genutzt, welches alle Freisprecheinrichtungen unterstützt. Dabei wird ein Telefonat simuliert. Die Sprachqualität ist dabei auf Telefonniveau.

Bluetooth [A2DP]
Bei Bluetooth A2DP wird ein Bluetooth-Profil genutzt, welche nur die neueren Freisprecheinrichtungen unterstützen. Dieses Bluetooth-Profil wird normalerweise dazu verwendet, MP3-Musikdateien zu übertragen. Die Audioqualität der Warnungen ist höher als bei HFP. Bei einer Warnung wird die Musik für die Dauer der Warnung leiser wiedergegeben.

USB Audio
Sollen die Töne der App über die USB-Verbindung weitergegeben werden, so wähle diesen Audioausgang. Er funktioniert jedoch nur, wenn du im Audiosystem die Medienwiedergabe ausgewählt hast.
Funktioniert diese Einstellung nicht, z.B. bei gleichzeitiger Nutzung von CarPlay, dann wähle den oben erwähnten Gerätelautsprecher.

Soundverzögerung für HFP
Sind die Anfänge der Sprachansagen über Bluetooth abgeschnitten, kannst du hier eine Soundverzögerung einstellen. Wähle die Sekundenzahl möglichst gering. Die Dauer der Verbindungsherstellung von Smartphone zu Radio schwankt je nach Freisprecheinrichtung und mit dieser Option kannst du ein optimales Ergebnis für dein Radio erzielen.
Die Verzögerungseinstellung hat nur Einfluss auf den Audioausgang Bluetooth HFP.

Soundtest
Nach dem Einstellen der Lautstärke, des Audioausgangs und/oder der Verzögerung, empfiehlt es sich, einen Soundtest zu machen. So kannst du überprüfen, ob die gewählten Einstellungen deinen Wünschen entsprechen, ohne zu einem Blitzer zu fahren.

Warnen, wenn kein GPS-Signal
Hiermit kann die Ansage „Kein GPS, suche Satelliten“ abgestellt werden. Du wirst auf den Verlust des GPS-Signals dann nur noch optisch mittels der roten Satellitenschüssel hingewiesen.

Warnen während Telefonat
Soll dich die App auch während deines Telefongesprächs warnen, dann setze den Haken bei dieser Option. Achtung: Vereinzelt kann es vorkommen, dass auch dein Gesprächspartner die Warnungen hört.

Hinweis auf Hintergrundbetrieb
Drückst du den Home Button, wirst du darüber informiert, dass „die App im Hintergrund weiter[läuft]“. Diese Ansage kannst du deaktivieren. Dann wirst du nur noch mittels des blauen Balkens auf den Hintergrundbetrieb hingewiesen.

Akustische Warnung vor Baustellen
Mit dieser Einstellung kann der Warnton für Baustellen separat deaktiviert werden. Es erfolgen dann nur noch optische Hinweise für bevorstehende Baustellen.
nach oben

11. Shop

Um Blitzer.de PRO lebenslang uneingeschränkt nutzen zu können, sind zwei Käufe erforderlich: Für nur 49 Cent erhältst du eine Basisversion der App und kannst 14 Tage lang den vollen Funktionsumfang testen.
Testzeitraum abgelaufen

Nach Ablauf des Testzeitraums wirst du gefragt, ob du den In-App-Kauf der „Mobilen Gefahren“ für 9,99 Euro tätigen möchtest. Wenn du dich dagegen entscheidest, kannst du ohne weitere Kosten die Basisversion nutzen. Sie enthält dann jedoch weniger PRO-Funktionen.

Entscheidest du dich für die Zahlung der 9,99 Euro werden dir sämtliche PRO-Funktionen freigeschaltet und du unterstützt das Fortbestehen unserer App!

Shop: Mobile Gefahren kaufen

Wenn du den In-App Kauf getätigt hast, ist die mobile Datenbank freigeschaltet und die Anzeige wird dir mit „Aktiv“ anstelle von „Jetzt kaufen“ signalisieren, dass du die mobilen Gefahren bereits gekauft hast.

Wichtig: Es handelt sich bei beiden Käufen um Einmalzahlungen, die sich nicht automatisch in Abonnements verwandeln. Die von dir erworbene lebenslange Lizenz für Blitzer.de PRO (insgesamt 10,48 Euro einmalig) ist dann an die dabei verwendete Apple-ID und den App Store von Apple gebunden.
nach oben

12. Mehr: Verkehrslage by atudo

Im App-Menü findest du den Punkt „Mehr“. Hier kannst du neben dem Kontakt- und Hilfsangebot auch auf die Karte „Verkehrslage by atudo“ zugreifen.

PRO_Verkehrslage

In dieser Karte siehst du ein paar Elemente, die du im Gefahrenwarner mit Karte nicht siehst, z.B. aktuelle Polizeimeldungen sowie Straßensperrungen.

Über das Zahnrad in der oberen rechten Ecke gelangst du in die Einstellungen der Karte. Hier kannst du bestimmen, welche Objekte auf der Karte angezeigt werden sollen, sowie weitere Eigenschaften der Karte festlegen.

PRO_Verkehrslage_hinweis

Beachte: Die Karte hat eigene Einstellungen, die nicht gekoppelt sind an die Einstellungen im Menü der App.
nach oben