Übersicht

  1. Einleitung und wichtige Hinweise
  2. Installation
  3. App starten & Allgemeines
  4. Positionsbestimmung
  5. Warnung vor Blitzern
  6. Warnung vor Gefahrenstellen
  7. Bestätigungsabfrage
  8. Vermeintliche Falschmeldungen
  9. Melden von Blitzern oder Gefahrenstellen
  10. Einstellungen
  11. Mini-App (nur PLUS!)
  12. SOS-Lasche
  13. Karte: Verkehrslage by atudo
  14. Status Informationen

1. Einleitung und wichtige Hinweise

Bitte lies die folgende Anleitung aufmerksam durch. Die Bedienung der App ist sehr einfach gehalten, damit diese während der Fahrt nicht unnötig ablenkt.

Bitte beachte: Eine 100%ige Sicherheit ist nicht möglich und kann es daher auch nicht geben. Die festen Blitzer sind in Europa zu mehr als 99% erfasst und allein in Deutschland werden täglich mehr als 2.000 mobile Blitzer gemeldet.

Durch Tippen auf den Melde-(„+“)-Button hast du die Möglichkeit, mobile und feste Blitzer und Gefahren zu melden und somit aktiv zu helfen, die Qualität und den Umfang der Verkehrsmeldungen zu verbessern.

Wir empfehlen bei der Benutzung unserer App eine Daten-Flatrate. Bei eingeschaltetem Online Modus und aktiver Internetverbindung werden die festen Blitzer alle 7-10 Tage aktualisiert; mobile Blitzer und Gefahren alle 5 Minuten. Es erscheint jeweils eine kleine Info im Display über die erfolgreiche Aktualisierung.

Du solltest im Auto ein Ladekabel nutzen. Der Akku wird bei Nutzung der App schneller entladen, da dein Smartphone ständig die aktuelle Position ermittelt, empfangene Daten verarbeitet und auch das Display meist durchgängig eingeschaltet ist.

Die App läuft auf Smartphones mit Android 4.4 oder höher.

Du hast weitere Fragen? Dann schau bitte in unsere „Häufigen Fragen“ oder sende deine Anfrage an info@blitzer.de.

Aktuelle Versionen (Stand April ’20):

Blitzer.de v3.5.0

Blitzer.de PLUS v3.3.2

CamSam (v3.5.1)

CamSam PLUS (v3.5.1)

nach oben

2. Installation

Zunächst gehst du in den Store deiner Wahl, suchst nach der App und startest den Download.

Damit die App ordnungsgemäß funktionieren kann, musst du ihr im ersten Installationsschritt die abgefragten Rechte geben. Das sind dann die Folgenden:

app_icons

Damit die App dich warnen kann, muss sie wissen, wo du dich befindest. Ab Android 10 empfehlen wir, in diesem Schritt den Standortzugriff „Immer“ zu erlauben, damit die App auch im Hintergrund (z.B. als Mini-App) auf deinen Standort zugreifen kann.

recht widget

Damit die Mini-App der PLUS-App angezeigt werden kann, musst du der App das Recht geben, über anderen Apps eingeblendet werden zu können. Hier kannst du sehen, was die Mini-App ist.

recht widget

Du springst an die oben dargestellte Stelle in den Smartphone-Einstellungen, an der du das Recht vergeben kannst. Um in die App zurück zu kehren, drücke unten auf deinem Smartphone auf den Zurück-Pfeil.

Nachdem du alle Berechtigungen erteilt hast, startet die App.

nach oben

3. App starten & Allgemeines

Wie alle Apps wird auch Blitzer.de durch Tippen auf das Icon gestartet.

app_icons

Während die App geladen wird, ist ein schwarzer Bildschirm mit unserem Blitzer.de Logo zu sehen.

startscreen

Freie Fahrt
Sobald GPS-Empfang vorhanden ist und keine Warnmeldung für die nähere Umgebung vorliegt, erscheinen auf dem Screen drei grüne Pfeile, die freie Fahrt voraus signalisieren.

hauptansicht_mit_sos

Kurzzeitige Stummschaltung
Bewegst du dich in einem Bereich, in dem du z.B. die festen Blitzer alle kennst und möchtest daher kurzzeitig nicht gewarnt werden, tippe auf das Lautsprechersymbol. Mit 1x drauftippen wird die App für 5 Minuten stummgeschaltet, mit 2x für 10 Minuten und 3x für 15 Minuten. Solange die App stummgeschaltet ist, ist der Lautsprecher durchgestrichen. Beim 4x Mal ist der Ton wieder da und das Lautsprechersymbol undurchgestrichen.

Anzahl der Online-Nutzer
Am unteren Rand der App wird im mittleren Feld angezeigt, wie viele Nutzer gerade aktiv mit der App unterwegs sind (Anzahl total). Tippst du einmal auf das Feld, so ändert sich der Wert und man sieht die Anzahl der Nutzer in seinem eigenen Umkreis von 30km (bzw. 15km um eigenen Mittelpunkt).

Nutzer-total

Nutzer-Umkreis

Aktualisiert sich die Zahl regelmäßig, ist dies auch ein Hinweis auf das korrekte Funktionieren der App.

Aktualisierung der Datenbanken

Nach der Erstinstallation der App ist die Datenbank der festen Blitzer bereits aktiv. Um die jeweils aktuellste Version zu erhalten, sollte die App nach dem ersten Start mindestens 2 Minuten im WLAN aktiv sein. Nach erfolgreicher Aktualisierung der Datenbank erscheint ein kleines Pop-up im unteren Bereich des Displays.

akt feste blitzer

Während der Fahrt wird bei aktiviertem Online-Modus ebenfalls alle 5 Minuten eine Info über die Aktualisierung der mobilen Blitzer- und Gefahrendatenbank angezeigt.

akt mobile blitzer

Symbole in der Statusleiste

Den aktuellen Status der App kannst du der Statuszeile entnehmen. Wenn die App deine Position kennt und du online bist, werden die drei Pfeile ausgefüllt angezeigt. Solange die App läuft, zeigt sich dieses Icon.

freiefahrt_status

Fehlt jedoch eine Internetverbindung, sind die Pfeile leer.

offline_status

Kann die App deine Position nicht bestimmen, dann ist unser App-Symbol durchgestrichen. Die App kann ohne deine Position nicht funktionieren.

keingps_status

App beenden

Beenden über Zurück-Taste
Zum Beenden der App muss der „Zurück“-Pfeil gedrückt werden, während die App im Vollbildmodus ist. Es erscheint eine Abfrage, ob die App wirklich beendet werden soll. Diese Abfrage mit „OK“ bestätigen.

beenden_abfrage

In den App-Einstellungen unter „Allgemein“ > „Verhalten beim Schließen“ kannst du die Nachfrage für das Beenden deaktivieren. Dann schließt sich die App sofort nach dem Betätigen des „Zurück“-Pfeils deines Smartphones.

Wichtig: Drückst du nur den Home-Button, wird die App in den Hintergrund gelegt und arbeitet dort weiter.

Beenden über Benachrichtigung
Alternativ kannst du zum Beenden der App den Beenden-Button in der Notification der App antippen. Die Notification siehst du, wenn du die Statuszeile deines Smartphones nach unten ziehst.

notification_beenden

nach oben

4. Positionsbestimmung

kein_gps

Damit die App vor umliegenden Gefahren warnen kann, ist es zwingend erforderlich, dass sie deine aktuelle Position kennt. Kann sie deine Position nicht bestimmen, zeigt sie dir dies über die rote Satellitenschüssel und weist dich auch akustisch darauf hin. Was du tun kannst, wenn du nur oder immer wieder diese rote Satellitenschüssel siehst, kannst du HIER nachlesen.

nach oben

5. Warnung vor Blitzern

Sobald ein Blitzer in Fahrtrichtung näher als 5 km liegt, erscheint unter den 3 grünen Pfeilen der Straßenname, in der der Blitzer steht. Das Erscheinen eines oder mehrerer Straßennamen mit dem vorangestellten Symbol für einen festen oder mobilen Blitzer und mit der Entfernungsangabe sind die ersten Warnhinweise auf sich in Fahrtrichtung befindliche Blitzer.

ZweiWarnungen

Sobald ein fester oder mobiler Blitzer nur noch 1.000 Meter entfernt ist, erscheint das Symbol für den Blitzertyp im Display und die Entfernungsbalken (oben, Mitte) färben sich grün. Der orangene Pfeil zeigt die Blickrichtung an, in welcher sich der Blitzer befindet.

Warnung

Beträgt die aktuell gefahrene Geschwindigkeit mehr als 80 km/h, ertönt bereits die erste akustische Warnmeldung (Annahme: außerorts). Liegt die gefahrene Geschwindigkeit bei 80 km/h oder weniger, ertönt die erste akustische Warnmeldung erst 500 Meter vor dem Blitzer.

Bei der Annäherung an einen Blitzer färben sich die Entfernungsbalken ab 500 Metern von grün in rot (in 100-Meter-Schritten)…

RoteBalken1

…bis 100 Meter vor dem Blitzer alle Balken eingefärbt sind und höchste Wachsamkeit signalisiert wird.

RoteBalken

Es erfolgen akustische Warnmeldungen 500 Meter, 300 Meter und 100 Meter vor dem Blitzer. Sollte sich kurz nach dem Blitzer ein weiterer befinden, der weniger als 5 km entfernt ist, so wird die Straße, in der sich der zweite Blitzer befindet, in der unteren Zeile angezeigt. Die Warnmeldungen vor festen oder mobilen Blitzern unterscheiden sich nur durch den Schriftzug „Mobil“ im Warnsymbol.

Bei mobilen Blitzern werden zusätzlich bis zu drei Sterne rechts unterhalb des Warnzeichens angezeigt. Sie signalisieren die Qualität der Warnmeldung; je mehr Sterne, umso mehr User haben den Blitzer bestätigt. Ein gerade gemeldeter Blitzer hat natürlich noch keinen Stern.

nach oben

6. Warnung vor Gefahrenstellen

Die App bietet außerdem Schutz vor häufigen Gefahrenpunkten: Stauende, Unfall, Straßenarbeiten, Hindernis, Glätte und Sichtbehinderung. Die Symbole sind stark an die bekannten Verkehrszeichen angelehnt. Die Warnung vor Gefahrenstellen folgt derselben Logik wie für Blitzer. Wie die einzelnen Gefahrensymbole aussehen, siehst du in unseren Häufigen Fragen unter Punkt 16″.

nach oben

7. Bestätigungsabfrage

Wenn vor einem mobilen Blitzer oder einer mobilen Gefahr gewarnt wird, erscheint nach dem Passieren eine Abfrage zum Bestätigen oder Verwerfen der Meldung. Du gibst dein Feedback einfach durch Tippen auf einen der beiden Buttons ab. Wählst du nichts aus, schließt sich das Fenster nach 30 Sekunden automatisch.

Screenshot_2014-07-11-11-31-28

Bitte gib nur negatives Feedback ab, wenn du dir 100% sicher bist, nichts gesehen zu haben. Bedenke, dass mobile Blitzer auch auf der gegenüberliegenden Fahrbahn liegen könnten. Im Zweifel einfach die Gefahr unbewertet lassen.
Wenn eine Gefahr nicht präzise positioniert ist, sollte sie neu gemeldet werden.

nach oben

8. Vermeintliche Falschmeldungen

Es kann manchmal passieren, dass eine vermeintlich unsinnige Warnung erfolgt (beispielsweise ein Rotlichtblitzer oder 50er-Blitzer auf der Autobahn). Dies liegt daran, dass die App zwar den aktuellen Standort mit Geo-Koordinaten (Längengrad, Breitengrad) kennt, jedoch nicht weiß, auf welcher Straße man sich bewegt. Es wird so in einem bestimmten Umkreis in Fahrtrichtung gewarnt. Um streckenbezogen zu warnen, müsste die App mit Kartenmaterial im Hintergrund arbeiten. Dies würde jedoch einen höheren Datenverbrauch zur Folge haben, den wir vermeiden möchten. Vergewissere dich daher, ob die angezeigte Straße des Blitzers tatsächlich auf deiner eigenen Route liegt.

nach oben

9. Melden von Blitzern oder Gefahrenstellen

stillstand_melden

Solange der Plus-Button oben links noch dunkel erscheint, können keine Blitzer bzw. Verkehrsmeldungen gemeldet werden. Die Meldefunktion ist grundsätzlich erst nach Fahrtantritt möglich, dann ist das Plus-Zeichen oben links hell dargestellt.

Siehst du unterwegs einen Blitzer oder eine Gefahr, vor der noch nicht gewarnt wird, so kannst du deinen Beitrag zur Community leisten und das Gesehene melden. Dies geschieht ganz einfach durch das Tippen auf den weißen Plus-Button oben links in der Ecke. Die App merkt sich die Position, an welcher der Button angetippt wurde und bestätigt dies mit einem Popup.

Screenshot_2012-11-14-17-57-56
Bei nächster Gelegenheit kann angehalten und die Meldung vervollständigt und abgesendet werden.

Wichtig für die Warnmeldung ist die Auswahl, um was für einen Blitzer oder welche Gefahrenstelle es sich handelt.

Es gibt 5 Hauptkategorien, aus denen du eine Vorauswahl triffst.
Diese sind: Feste Blitzer, Mobile Blitzer), Baustellen, Stauenden, Unfälle und Gefahrenzonen wie z.B. Sichtbehinderungen oder Gegenstände auf der Fahrbahn.

Der voreingestellte Blitzertyp ist der mobile Geschwindigkeitsblitzer, weil dieser mit Abstand am häufigsten vorkommt. Die voreingestellte Geschwindigkeit richtet sich nach der gefahrenen Geschwindigkeit beim Drücken auf den „+“-Button. Diese Geschwindigkeit wird auf volle Zehner aufgerundet. D. h. bei gefahrenen 41 km/h werden 50 km/h voreingestellt; ebenso bei 49 km/h. Bei gefahrenen 50 km/h bleibt es bei 50 km/h Voreinstellung.

Nach dem Melden kommt ein Bestätigungs-Popup, dass die Meldung gesendet wurde oder das es nicht funktioniert hat.

Screenshot_2013-07-30-11-17-10

Screenshot_2013-07-30-11-17-47

War das Melden erfolgreich, erscheint eine kleine Einblendung zur Bestätigung.

Welche Gefahren können gemeldet werden?
Unfall
Bitte melde nur Unfälle, die eine Gefahr für den nachfolgenden Verkehr darstellen.

Hindernisse
Hindernisse können sehr verschieden sein. Dies beginnt mit von einem LKW verlorener Ladung, geht über Fahrzeugteile, Felsbrocken, umgefallene Bäume bis hin zu Schafherden. Auch hier gilt, nur das zu melden, was als Gefahr angesehen werden kann.
Bitte melde keine Tiere oder andere sich bewegende Objekte auf der Fahrbahn. Diese sind schneller weg als sie gemeldet werden können und nachfolgende Fahrer erhalten dann eine Falschwarnung.

Glätte
Mit Glätte ist nicht nur die Eisglätte gemeint. Glätte kann auch durch eine Ölspur entstehen oder Aquaplaning aufgrund von Starkregen oder Schneefall. Also alles, was das Auto ins Schleudern bringen kann.

Sichtbehinderung
Melde nicht nur die Sichtbehinderung aufgrund von Nebel, sondern auch aufgrund von Rauchentwicklung und starken Niederschlages. Also alles, was dazu führt, dass man Fahrbahn vor sich nicht gut erkennen und einschätzen kann.

Baustelle
Die Auswahl zwischen Tages- und Dauerbaustelle hilft uns die Datenbank noch weiter zu präzisieren und Dauerbaustellen länger im System zu behalten. Bitte melde nur Baustellen, die eine Fahrbahnverengung nach sich ziehen und somit einen Einfluss auf den Verkehrsfluss haben. Eine Baustellenabsperrung, die zur Seite geräumt wurde, ist nicht melderelevant.

Fest (Blitzer)
Die Auswahl der festen Blitzer beschränkt sich auf die am häufigsten vorkommenden Typen: Geschwindigkeit und Ampel. Es lassen sich auch Abschnittskontrollen melden, die es in Europa immer häufiger gibt.
Für Geschwindigkeits- und Abschnittskontrollen ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit relevant. Die App erkennt deine aktuell gefahrene Geschwindigkeit, sodass du den Wert nur noch geringfügig mit dem „-“ bzw. „+“ verringerst bzw. erhöhst.

Mobil (Blitzer)
Auch bei den mobilen Kontrollen haben wir uns auf die wichtigsten Typen beschränkt. Dies sind Geschwindigkeit, Ampel und Abstand.
Die Übermittlung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit erfolgt wie bei den festen Blitzern.

Wichtig für die Warnmeldung ist jedoch die Auswahl, um was für einen Blitzer es sich handelt. Neben verschiedenen Geschwindigkeiten kann auch ein Abstandsblitzer ausgewählt und gemeldet werden.

Stau
Das Gefährliche an einem Stau ist das Stauende. Hier wäre es also wichtig, dass du genau dann auf den Melden-Button drückst, noch bevor du auf das Stauende triffst. So werden nach dir kommende Fahrer auf diese potenzielle Auffahrgefahr aufmerksam gemacht.

Generelle Hinweise
Bitte melde grundsätzlich nur Gefahren, die von deiner App nicht gewarnt wurden. Im Gegensatz zu anderen Plattformen brauchen wir keine Doppelmeldungen und du sammelst auch keine Punkte für’s Melden;-) Jede einzelne Meldung wird von der Verkehrsredaktion gesichtet und angepasst.

Sollte eine Gefahr mit der falschen Geschwindigkeit gewarnt werden oder ein anderes Detail nicht stimmen, so setze bitte in dem Fall eine neue Meldung ab.

Polizeikontrollen können nicht über die App gemeldet werden. Dies hat den Grund, dass zu einer Polizeikontrolle z.B. auch Alkoholkontrollen gehören, die wir als durchaus sinnvoll erachten. Möchtest du an der Stelle jedoch darauf hinweisen, langsamer zu fahren, so melde einen mobilen Blitzer an der Stelle.

Wenn Polizisten oder das Ordnungsamt Strafzettel verteilen, dann melde dies bitte nicht. Sie wechseln zu schnell den Ort, sodass eine Warnung in dem Fall nicht sinnvoll ist.

nach oben

10. Einstellungen

Warnungen-16-01-07
Um Präferenzen für die App zu setzen, gehe links unten auf die drei Menüstriche und wähle dann den Menüpunkt „Einstellungen.

WARNUNGEN
Hier lässt sich auswählen, ob Warnungen vor festen und/oder mobilen Blitzern erfolgen sollen. Eine Option ist mindestens aktiv.

ACHTUNG Die Deaktivierung betrifft akustische UND optische Warnungen für den jeweiligen Typ.

Warnungen-16-01-07

SOUND/AUDIO

In diesem Menüpunkt kann u.a. die Lautstärke der Warnmeldungen eingestellt werden.

Dabei lassen sich mit dem ersten Regler, zum einen die systemweite Lautstärke und zum anderen die App-Lautstärke, anpassen. Der zweite Regler verhält sich proportional zum ersten. Systembedingt lässt sich die App Lautstärke NICHT lauter stellen als die jeweilige systemweite Lautstärke.

Deine individuelle Sound-Einstellung lässt sich mittels des Soundtest-Buttons testen. Dies gilt auch für das bereits per Bluetooth gekoppelte Smartphone im Auto, sodass du nicht zwingend zu einem Blitzer fahren musst, um deine Soundeinstellungen zu testen.

Stumm Modus umgehen
Hast du in deinem Smartphone die Medienlautstärke stummgeschaltet, so kannst du mit dieser Option den Stumm-Modus umgehen und dennoch Warnungen der App hören.

Sprachwarnungen
Weiter lässt sich auswählen, ob die Warnungen als  Sprachwarnungen oder als Pieptöne ausgegeben werden sollen. Standardeinstellung ist Piepton. Setzt du also den Haken, werden die Warnungen als Sprachwarnungen ausgegeben.

Eigener Ton für Gefahren
Nimmst du den Haken bei den Sprachwarnungen raus, kannst du für Gefahren einen eigenen Ton über den Button „Ton auswählen“ auswählen. Der Piepton für die mobilen und stationären Blitzer kann nicht verändert werden. Wenn du wieder zu den alten Sounds zurückkehren möchtest, wähle im Auswahlfenster die obere Datei „Original_Sound.mp3“ aus.

GPS-Hinweise
Hiermit kann die Ansage „Kein GPS, suche Satelliten“ abgestellt werden. Du wirst über den Verlust des GPS-Signals dann nur noch visuell mittels der roten Satellitenschüssel hingewiesen.

Akustische Warnung während Telefongesprächen
Soll dich die App auch während deines Telefongesprächs warnen, dann setze den Haken bei dieser Option. Achtung: Vereinzelt kann es vorkommen, dass auch dein Gesprächspartner die Warnungen hört.

Akustische Warnung für Baustellen
Mit dieser Einstellung kann der Warnton für Baustellen separat deaktiviert werden. Es erfolgen dann nur noch visuelle Hinweise für bevorstehende Baustellen.

Vibrationswarnungen
Neben den visuellen und akustischen Warnungen der App, kannst du in der PLUS-Version dein Smartphone zusätzlich zu jeder Warnung vibrieren lassen. Dies ist z.B. besonders für Motorradfahrer praktisch, wenn sie ihr Smartphone z. B. in der Jackentasche haben. Es vibriert dann 1x bei 1000, 2x bei 500, 3x bei 300 und 4x bei 100 Metern vor der Gefahr.

Audioausgang
Es gibt vier Audioausgänge bei Blitzer.de (PLUS):

Automatisch
Bei Automatisch wählt Android den Audioausgang. Die Auswahl hängt von den Fähigkeiten deines Audiosystems im Auto ab und kann daher nicht verallgemeinert werden.

Gerätelautsprecher
Bei dieser Einstellung wird dieser der Lautsprecher des Smartphones genutzt, auch dann, wenn eine Bluetooth-Verbindung zu deinem Audiosystem/deiner Freisprecheinrichtung besteht.

Bluetooth [HFP]
Hier wird ein Bluetooth-Profil genutzt, welches alle Freisprecheinrichtungen unterstützt. Dabei wird ein Telefonat simuliert. Die Sprachqualität ist dabei auf Telefonniveau.

Bluetooth [A2DP]
Bei Bluetooth A2DP wird ein Bluetooth-Profil genutzt, welche nur die neuen Freisprecheinrichtungen unterstützen. Dieses Bluetooth-Profil wird normaler Weise dazu verwendet, MP3-Musikdateien zu übertragen. Die Audioqualität der Warnungen ist höher als bei HFP. Bei einer Warnung wird die Musik für die Dauer der Warnung leiser wiedergegeben.

Audioausgang-16-01-07

Soundverzögerung für HFP
Sind die Anfänge der Sprachansagen über Bluetooth abgeschnitten, kannst du hier eine Soundverzögerung einstellen. Wähle die Sekundenzahl möglichst gering. Die Dauer der Verbindungsherstellung von Smartphone zu Radio schwankt je nach Freisprecheinrichtung und mit dieser Option kannst du ein optimales Ergebnis für dein Radio erzielen.
Die Verzögerungseinstellung hat nur Einfluss auf den Audioausgang Bluetooth HFP.

MINI-APP (nur in PLUS!)
Ein klarer Vorteil der Blitzer.de PLUS App ist der Mini-App Modus. Dieser bietet dir die Möglichkeit, die PLUS-App in minimierter Form über andere Anwendungen zu legen und weiterhin optisch gewarnt zu werden. Hier findest du alle relevanten Informationen zur Mini-App auf einen Blick.

Screenshot_2013-07-22-15-27-08

ALLGEMEIN

Automatischer Start (nur in der PLUS-Version)
Die App kann nach erfolgreicher Bluetooth-Kopplung, z.B. nach dem Einsteigen ins Auto, automatisch starten.
Ein initiales Einstellen ist notwendig, um den automatischen Start und Stopp der App bei einer bestimmten Bluetooth-Verbindung zu definieren.

Auto_Stopp

Black Mode (nur in der PLUS-Version)

Dieser Modus ist besonders praktisch für alle, die nahezu den ganzen Tag mit der App unterwegs sind. Über die Hauptview (die berühmten 3 grünen Pfeile) legt sich ein dunklerer Screen, der neben dem dunkleren ‚Bild für freie Fahrt‘ nur die notwendigsten Elemente zeigt.

Black_mode

Alle angezeigten Elemente sind abgedunkelt oder verändern sich stetig, und können sich somit nicht wieder in’s AMOLED Display einbrennen. Auch ist der Modus durch seine Dunkelheit akkusparend. Aktiviere den Black Mode in den App-Einstellungen und kehre dann in die Hauptview zurück. Der Black Mode aktiviert sich nach 10 Sekunden automatisch.

Online-Modus aktiv
Sollte im Ausland Daten-Roaming eingeschaltet sein, lässt sich in diesem Menüpunkt der Datenverkehr der Blitzer.de-App deaktivieren. Bitte beachten, dass bei ausgeschaltetem Online-Modus keine Aktualisierung der Blitzerdaten erfolgen kann. Die zuletzt geladenen mobile Blitzer und alle festen Blitzer bleiben jedoch verfügbar.

Google Location Services verwenden
Die Option zur Nutzung der „Google Location Services“ haben wir integriert, um ein gerätespezifisches GPS-Problem bei Huawei-Geräten zu lösen. Wenn du also ein Huawei-Smartphone besitzt und deine App sekündlich das GPS-Signal verliert, aktiviere bitte diese Option. Alle anderen Smartphone-Besitzer müssen diese Option nicht aktivieren.

Sprache
In diesem Abschnitt kann die Sprache ausgewählt werden, in welcher die Anzeige und die akustischen Warnhinweise in der App erfolgen sollen. Zur Auswahl stehen Deutsch, Englisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Französisch, Polnisch, Portugiesisch und Türkisch.

Zum wirksam werden der Sprachänderung muss die App neu gestartet werden. Der Bestätigungsscreen dazu ist bereits in der neu eingestellten Sprache.

Displayausrichtung (NUR in der PLUS-Version)
Hier befindet sich die Auswahlmöglichkeit, ob die Ausrichtung der App im Display (Portrait oder Landscape) fixiert werden soll, oder ob sich die App mit dem Display mitdrehen soll. Damit Änderungen bei der Displayausrichtung wirksam werden, muss die App neu gestartet werden.

Bild für freie Fahrt (NUR in der PLUS-Version)
Eigenes_Bild_Freie_Fahrt

Hier lässt sich wählen, ob statt der grünen Pfeile bei freier Fahrt, ein dezenter grauer Smiley angezeigt werden soll.

Smiley

Zusätzlich kannst du auch ein eigenes Bild, z.B. aus deiner Fotogalerie, auswählen.

Eigenes_Bild

Geschwindigkeitsanzeige
Voreingestellt ist die Anzeige in Kilometer pro Stunde, kann aber gegen Miles per hour geändert werden. Diese Umrechnung betrifft die App-eigene Geschwindigkeitsanzeige, wie auch die Voreinstellung der Geschwindigkeit beim Melden eines Blitzers.

Display automatisch ein-/ausschalten bei Warnung
Wenn du diese Funktion aktivierst, schaltet sich dein Display kurz vor einer Warnung automatisch ein- und danach wieder aus. Die Zeit bis zum Ausschalten des Displays entspricht hierbei der Beleuchtungsdauer, die du in deinen Smartphone-Einstellungen gewählt hast. Sind hier 10 Min gewählt, so schaltet sich das Display erst nach 10 Min. im Anschluss an eine Warnung aus. Solltest du einen Sperrbildschirm aktiviert haben, erhältst du die Aufforderung dein Display zu entsperren – diese können wir nicht direkt umgehen. Daher empfehlen wir dir, auch zusätzlich die Option “App im Sperrbildschirm” zu aktivieren, dann legt sich die App über den Sperrbildschirm.

App im Sperrbildschirm
Wenn du dein Smartphone mittels eines Sperrbildschirms gesichert hast, aktiviere diese Option, damit die App den Sperrbildschirm durchbricht und „oben drüber“ laufen kann. Damit die App nach Einschalten über dem Sperrbildschirm sichtbar wird, musst du den Bildschirm nach dem Sperren einmal aktivieren – dann bleibt er auch aktiv. Wenn du etwas melden möchtest, musst du derzeit jedoch noch den Bildschirm aktiv entsperren.

Warnung auf der Smartwatch

Du kannst die Warnungen der App auf deiner Smartwatch anzeigen lassen. Hierfür setzt du den Haken bei dieser Option und koppelst wie gewohnt die Smartwatch mit deinem Smartphone. Es gibt sowohl visuelle als auch Vibrationswarnungen.

Verhalten beim Schließen der App
Auswählbar ist, ob die App mit oder ohne Nachfrage beendet werden soll.

VerhaltenSchließen-16-01-07

Beenden von App und Hintergrunddienst über App-Benachrichtigung
Erlaube die Benachrichtigungen für Blitzer.de (PLUS) in deinen Smartphone-Einstellungen. So kannst du beim Herunterziehen der Statuszeile deines Smartphones eine Benachrichtigung über die App-Aktivität und zusätzlich der Plus-Button zum schnellen Melden von Blitzern und Gefahren sehen. Ist diese Option aktiv, kannst du dir über hier relevante Option zusätzlich auch ein „X“ zum sofortigen Beenden der App anzeigen lassen und die App bei Bedarf auch schnell schließen.

Nachfrage zu Hintergrundbetrieb
Wenn du während der Nutzung von Blitzer.de (PLUS) den Home-Button drückst, fragt dich die App sicherheitshalber, ob du sie wirklich in den Hintergrund verschieben möchtest. Damit soll eine ungewollte Hintergrundaktivität, z. B. durch versehentliches Drücken des Home-Buttons, vermieden werden. Möchtest du diese Nachfrage nicht, kannst du sie hier deaktivieren.

Abfrage Hintergrund-16-01-07

FCD
FCD steht für Floating Car Data, zu deutsch Bewegungsdaten. Diese benötigen wir zur Verbesserung der Qualität unserer Warnungen. Keine Sorge: Deine Bewegungsdaten werden nur in anonymisierter Form weiterverarbeitet und in dieser Form auch nur 24 Stunden lang gespeichert. Es hilft uns kurzfristig und auch dir langfristig, wenn du diese Option aktiviert lässt.

nach oben


12. Mini-App (nur PLUS!)

Um auch einen optischen Hinweis zu erhalten, wenn sich die App im Hintergrund befindet, kann der Mini-App-Modus über die Einstellungen ausgewählt werden. Standardmäßig ist die Option aktiviert. Um die Mini-App anzuzeigen, muss lediglich bei laufender App der Home-Button des Smartphones gedrückt werden. Es erscheint eine Abfrage, ob die App im Hintergrund weiterlaufen soll – diese bitte bestätigen.

Screenshot_2013-07-22-15-27-08

Die Mini-App „schwebt“ also quasi über anderen Apps, lässt sich frei verschieben und merkt sich die letzte Position auf dem Display, falls Blitzer.de PLUS zwischenzeitlich wieder im Vordergrund lief oder auch beendet wurde.

Du kannst Gefahren und Blitzer aus der Mini-App melden, indem du auf das + drückst. Bei einer Warnung werden dir in der Mitte das entsprechende Gefahrensymbol, der Straßenname sowie die Entfernungsbalken angezeigt. Rechts in der Mini-App siehst du deine aktuell gefahrene Geschwindigkeit. Die Mini-App reduziert also die PLUS-App auf ihre wichtigsten Funktionen.

Um aus dem Modus der Mini-App in den Vollbildmodus zu gelangen, muss die Mini-App zweimal angetippt werden. Um die App zu beenden, halte einfach den Finger zwei Sekunden lang auf der Mini-App gedrückt. Hier folgt in Kürze ein Video.

Widget_einstellungen

Um eine der nachfolgenden Optionen auswählen zu können, aktiviere den Mini-App Modus. Ist kein Häkchen gesetzt, sind die folgenden Optionen ausgegraut und du kannst nichts auswählen.

Mini-App nur bei Warnung
Mit dieser Option bestimmst du, dass die Mini-App erst und nur dann erscheint, wenn eine Warnung vorliegt. So bleibt Blitzer.de PLUS bei freier Fahrt unsichtbar im Hintergrund und es gibt nur bei Annäherung an eine Gefahr zusätzlich zur akustischen auch eine optische Warnung. Nach der Warnung verschwindet die Mini-App automatisch wieder.

Als Mini-App starten
Die App kann auch direkt als Mini-App starten, ohne vorher in den Vollbildmodus zu gehen. Setze den Haken also hier, wenn du die App am liebsten als Mini-App nutzt.

Mini-App Größen
Die Mini-App ist in 3 Größen – jeweils im Hoch- und Querformat – darstellbar.

Mini-App Sichtbarkeit
In diesem Menüpunkt kannst du die Transparenz der Mini-App beliebig erhöhen, indem du ihre Sichtbarkeit mithilfe des Schiebereglers verringerst. So ist die App noch unauffälliger und du kannst noch mehr von der darunter liegenden App sehen.
Achtung: Mit dieser Einstellung werden alle Elemente der Mini-App transparent gemacht.

Hintergrundbetrieb mit Vorrang
Damit die Mini-App vom Smartphone stets bevorzugt behandelt und nicht im Hintergrund unbemerkt beendet wird, sollte diese Option aktiviert sein.

Tipp: Verändere ab und zu die Position deiner Mini-App, um dein sensibles Display vor dem Einbrennen der hellen Symbole zu schützen.

nach oben

12. SOS-Lasche

SOS-Lasche
 
 
Eine kleine Lasche am Rande deiner Blitzer.de App, steht dir im Notfall helfend zur Seite.

Die Lasche zeigt sich nach Start der App in roter Farbe und verblasst nach dem Losfahren oder spätestens nach 10 Sekunden, bleibt aber weiterhin antippbar.

Durch das Antippen des Buttons wird kein automatischer Notruf ausgelöst.

Es öffnet sich lediglich ein neues Fenster, in dem dir mehrere Optionen zur Verfügung stehen.

Oben im SOS-Fenster wird dir dein Standort angezeigt, welchen du im Notfall telefonisch exakt durchgeben kannst.
 

SOS-Screen

Über das Zahnrad in der oberen rechten Ecke gelangst du in die weiteren Optionen. Dort kannst du z.B. deinen Automobilclub, einen Notfallkontakt und weitere Daten für den Notfall hinterlegen. Hinterlegte Rufnummern werden in den Buttons Panne und Eigener Kontakt gespeichert.

Über die Buttons Notruf, Panne und eigener Kontakt (Symbol im Kreis) kannst du im Notfall die jeweiligen Nummern direkt anrufen und sparst dir in der Hektik den Weg in die Telefon-App. Es gelten die regulären Mobilfunkgebühren.

Hast du einen Unfall oder einen Verkehrsschaden, kannst du über den Button „Schaden oder Unfall 24/7“ kostenlos unsere Notruf-Zentrale (in Zusammenarbeit mit dem AvD und dem Deutschen Schadendienst) erreichen.

Unter „Geblitzt worden?“ kannst du dir rechtlichen Beistand einholen, wenn du eine Verkehrssünde begangen hast. Anwälte und Gutachter von Blitzergutachen können deinen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid individuell prüfen. Fülle dazu einfach das Kontaktformular aus und du erhältst unverbindliche Informationen zu deinem Blitzergutachten.

Kurzinformationen zum SOS-Button findest du unter dem kleinen „i“ links oben. Das SOS-Menü schließt sich bei Nicht-Aktivität nach 20 Sekunden automatisch.

nach oben

13. Karte: Verkehrslage by atudo

Eingeschaltet wird der Kartenmodus über den Kartenpin-Button in der unteren Leiste der App.

Gefahrenkarte_aktivierungen-16-01-07

In diesem Modus befindet sich oben ebenso der Melden-Button, die Warnbalken und die Geschwindigkeitsanzeige.

Über das Zahnrad in der oberen rechten Ecke gelangst du in die Einstellungen der Karte. Hier kannst du bestimmen, welche Objekte auf der Karte angezeigt werden sollen, sowie weitere Eigenschaften der Karte festlegen.

Gefahrenkarte_aktivierungen-16-01-07

Die Karte enthält alle Gefahren, die gewarnt werden, sowie zudem noch Straßensperrungen und aktuelle Polizeimeldungen.

Beachte: Die Karte hat eigene Einstellungen, die nicht gekoppelt sind an die Einstellungen im Menü der App.

Über das Menü der App kannst du eine größere Version der Verkehrslage-Karte aufrufen. In dieser weichen jedoch die oberen Elemente (Melde-Button, Distanzbalken sowie aktuell gefahrene Geschwindigkeit) zugunsten der großen Karte.

verkehrslage_karte

nach oben

14. Status Informationen

Das Fenster zeigt sich, wenn du: im Offline-Modus auf das kleine „i“ am unteren rechten Rand der App tippst; im Online-Modus zunächst auf den Karten-Pin rechts unten, dann auf das „i“ tippst. Hier kannst du den Datenbestand deiner App sowie den Zeitpunkt der letzten und der kommenden Aktualisierung einsehen. Auch die installierte App-Version wird hier angezeigt.
Die Anzeige „Blitzer in Ihrer Umgebung (ca. 50 km)“ hat lediglich informativen Charakter.
Die Zahl der festen Blitzer sollte aktuell bei ca. 110.000 liegen (Stand 05.2020).
Beim erneuten Klick auf das Symbol rechts unten erscheint wieder die Warnansicht.

nach oben